Gast Logo Newsletter 1/2013

Willkommen


Liebe Leserin, lieber Leser,

Qualität ist die Leitlinie des TestDaF-Instituts. Die Association of Language Testers in Europe (ALTE) bestätigt die hohe Qualität beim TestDaF und verleiht erneut ihr Qualitätssiegel.

DAAD und DUO ermöglichen Erasmus-Studierenden vorbereitende Deutschkurse, dieses Jahr in größerem Umfang.

Immer mehr Hochschulen interessieren sich für den TestAS. Neue Materialien stellen Aufbau und Aufgaben des Tests vor. Sie präsentieren konkrete Modelle, wie Hochschulen den TestAS einsetzen können!

Vom 29.7. bis 3.8.2013 treffen sich Lehrkräfte aus aller Welt bei der Internationalen Deutschlehrertagung in Bozen. Besuchen Sie uns am Informationsstand.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre.


 

Unsere Themen:
Karo grau TestDaF zum zweiten Mal mit der ALTE Q-Mark ausgezeichnet: „Good practice“
Karo grau 900 Erasmus-Studierende erhalten vom  DAAD kostenlose Deutschkurse der DUO
Karo grau TestAS: Wie ist er aufgebaut? Wie wird er eingesetzt? Neues Material gibt Antworten
Karo grau TestDaF in Kabul
Karo grau Konstante Beurteilungsqualität durch Beurteilerschulungen
Karo grau TestDaF-Fotowettbewerb: Jury gibt Gewinner bekannt
Karo grau TestDaF-Institut und Deutsch-Uni Online auf der IDT 2013

catcher TestDaF

TestDaF zum zweiten Mal mit der ALTE Q-Mark ausgezeichnet: „Good practice“

Das TestDaF-Institut hat zum zweiten Mal die Evaluierung des TestDaF durch die Association of Language Testers in Europe (ALTE) erfolgreich abgeschlossen. Der Test erreichte die Bewertung „Good practice“ in allen 17 Mindeststandards des Qualitätsmanagementsystems der ALTE und behält somit das Qualitätssiegel, die Q-Mark, für weitere fünf Jahre. Weiter

ALTE Q-Mark

catcher DUO

900 Erasmus-Studierende erhalten vom DAAD kostenlose Deutschkurse der DUO

Seit fünf Jahren finanziert der DAAD als Nationale Erasmus-Agentur Deutschkurse der DUO für Erasmus-Studierende. Sie bereiten sich in den Online-Kursen sprachlich auf ihren Aufenthalt in Deutschland vor und werden dabei von Tutorinnen und Tutoren betreut. 2013 können Studierende aus Griechenland, Großbritannien, Italien, Polen, Portugal, Spanien und Zypern an dem Förderprogramm teilnehmen. Die Verteilung der Kurse organisieren die Nationalen Erasmus-Agenturen in diesen Ländern. Weiter

DAAD-Angebot für ERASMUS-Studierende
Bei Erasmus-Studierenden aus Spanien
sind die DUO-Kurse besonders beliebt
Foto: Lutz Kampert / g.a.s.t.

catcher TestAS

TestAS: Wie ist er aufgebaut? Wie wird er eingesetzt? Neues Material gibt Antworten

Für Hochschulen ist der TestAS ein valides und objektives Instrument, das die Eignung ausländischer Studienbewerber prüft und die Prognose des Studienerfolgs erlaubt. Doch wie funktioniert der TestAS? Wie können Hochschulen den TestAS sinnvoll nutzen? Zu diesen Fragen hat das TestDaF-Institut jetzt ausführliches Material herausgegeben. Weiter

Broschüre Auswählen mit dem TestAS
  

catcher onDaF

TestDaF in Kabul

Seit dem 18. Mai 2013 können Studierende an der Deutschabteilung der Universität Kabul den TestDaF ablegen. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Deutschabteilung unterzeichneten deren Leiter und Träger der Goethe-Medaille, Prof. Gholamdastgir Behbud, und der Leiter des TestDaF-Instituts, Dr. Hans-Joachim Althaus, die Vereinbarung über die Eröffnung des Testzentrums an der Kabuler Deutschabteilung. Weiter

Testzentrum in Kabul
Dr. Hans-Joachim Althaus, Prof. Dr. Karin
Kleppin, Prof. Dr. Rupprecht S. Baur
und Prof. Dr. Gholamdastgir Behbud
(v.l.n.r.) bei der Eröffnung des Testzentrums
Foto: Günther Depner

catcher TestDaF

Konstante Beurteilungsqualität durch Beurteilerschulungen

Jahr für Jahr steigt die Zahl der TestDaF-Teilnehmenden. 2012 waren es weltweit 24.261. Immer mehr Fachkräfte sind nötig, um die schriftlichen und mündlichen Prüfungsleistungen zu bewerten. Schulungen sorgen dafür, dass die Beurteilungsqualität stets gleich bleibt. Weiter

Tallinn
Schulungen für TestDaF-Beurteiler finden
in ganz Deutschland statt, hier in Berlin.
Foto: Anne-Caroline Spenneberg

catcher DUO

TestDaF-Fotowettbewerb: Jury gibt Gewinner bekannt

Auf 230 Bildern präsentieren sich die TestDaF-Testzentren, ihre Lernenden und ihre Lehrkräfte, ihre Räume und ihre Vorbereitungskurse. Eine Jury, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des TestDaF-Instituts angehörten, wählte die sieben interessantesten Bilder aus. Für jedes prämierte Bild gibt es einen Büchergutschein im Wert von 200 Euro. Weiter

Gewinnerbild aus Mannheim
Das Gewinnerbild der Mannheimer
Abendakademie und Volkshochschule
Foto: Mannheimer Abendakademie

catcher TestAS

TestDaF-Institut und Deutsch-Uni Online auf der Internationalen Deutschlehrertagung 2013

Wir laden Sie herzlich ein: Hören Sie unsere Vorträge auf der IDT in Bozen, diskutieren Sie mit uns, treffen Sie uns am Stand.

IDT 2013

„Was macht eine gute Prüfung aus? – Qualitätssicherung beim TestDaF“
Vortrag von Dr. Gabriele Kecker, Leiterin der Abteilung Testentwicklung im TestDaF-Institut,
Mo., 29.7.2013, 14:30, Sektion D3

„Blended Learning – Flexible TestDaF-Vorbereitung mit Online-Lernphasen“
Vortrag von Dr. Ferran Suñer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsch als
Fremdsprache der Ludwig-Maximilians-Universität München, Mo., 29.7.2013, 16:10, Sektion F1

„Kognition der Mehrsprachigkeit“
Vortrag von Prof. Dr. Jörg Roche, Wissenschaftlicher Direktor der Deutsch-Uni Online,
Do., 1.8.2013, 14:30, Sektion A1

„Testen“
Podiumsdiskussion mit Dr. Thomas Eckes, Leiter der Abteilung Testmethodik im TestDaF-Institut,
Do., 1.8.2013, 15:30, Podium 9

Beratungsstand des TestDaF-Instituts und der Deutsch-Uni Online in der Verlagsaustellung
29.7. bis 3.8.2013, 1. OG, Freie Universität Bozen
Ihr Ansprechpartner vor Ort: Andreas Kembügler, andreas.kembuegler@testdaf.de

Informationen über die IDT: www.idt-2013.it


Impressum:
g.a.s.t.
Gesellschaft für Akademische Studienvorbereitung und Testentwicklung e. V.
c/o TestDaF-Institut
Massenbergstr. 13 b
44787 Bochum
kontakt@testdaf.de
www.testdaf.de
www.facebook.com/TestDaF
Redaktion:
Andreas Kembügler
marketing@testdaf.de

Inhaltlich verantwortlich:
Dr. Hans-Joachim Althaus
Abonnement:
Newsletter abonnieren